Klassenlehrerin:

 

Hausaufgabenbetreuung:

 Petra Fries

 

 

Hallo, wir sind die Klasse 4b der Martinus-Schule.  Unser Klassentier heißt Tino und ist eine Schildkröte. Gemeinsam mit ihm lernen und lachen wir jeden Tag!

Kulturtag: Ausflug nach Kommern

Unser Ausflug nach Kommern

 

Am Freitagmorgen standen viele Busse vor der Schule. Denn die ganze Schule machte einen Ausflug ins Freilichtmuseum nach Kommern. Am Zielort angekommen, frühstückten wir erst einmal. Dann spielten wir etwas und schließlich gingen wir weiter in den Bereich, in dem wir ein kleines Rätsel machten. Nachdem alle Kinder ihr Rätsel fertig hatten, spielten wir ein wenig. Danach sahen wir uns mit der Klasse noch einige Dinge an. Zum Beispiel eine alte Windmühle, alte Scheunen und alte Höfe. Schließlich gingen wir noch kurz auf den Spielplatz und machten uns dann schon wieder auf den Weg zum Bus. Das war ein schöner Ausflug.

Mia 3b

 

Am Freitag waren wir mit der ganzen Schule in Kommern. Wir fuhren alle mit dem Bus dahin. Dort im Freilichtmuseum guckten wir uns verschiedene Häuser an. Zum Beispiel den Schmied oder die Scheune oder die alte Schule. Früher wurden die Kinder in der Schule geschlagen, wenn sie sich nicht benommen haben. Sie mussten dann zur Bestrafung auf ein Kantholz. Und in der Schmiede war ganz viel Werkzeug an der Decke. Sehr interessant fand ich die alte Lock und die Kutsche in der Scheune.

Emma 3b

Besuch vom Kindergarten

Am Mittwoch kamen die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen zu uns in die Schule. Zuerst war ich richtig aufgeregt, doch als die Kinder zu mir an den Tisch kamen und unser tolles Experiment ausprobiert haben, war ich richtig froh, dass es ihnen Spaß gemacht hat. Es gab viele tolle Stationen. Doch am tollsten fanden die Kinder Elizas Station mit den Schokoküssen, weil sie die platzen lassen konnten. Bei mir mussten sie kleine Streichhölzer mit einem Strohhalm ansaugen und in ein Glas tun. Viele Kinder konnten das ganz gut und haben einen Trick herausgefunden. Der Tag war toll.

Melanie 3b

 

Als die Kindergartenkinder letzten Mittwoch zu uns gekommen sind, war ich schon ganz schön aufgeregt. Wir hatten ja viele Experimente vorbereitet, bei denen wir denen Kindern helfen durften. Ich habe sehr gerne den Kindern zugesehen und hatte viel Spaß.

Niklas 3b

 

Am Mittwoch kamen die Vorschulkinder in unsere Schule, denn sie müssen ja wissen wie die Schule aussieht. Deswegen haben wir Experimente mit ihnen gemacht. Ich war in der Lernwerkstatt an der Station, wo man Lämpchen mit vielen Kabeln zum Leuchten bringen musste. Die Kinder waren sehr fleißig und wir hatten alle viel Spaß.

Emine 3b

 

Es war sehr schön, weil die Kindergartenkinder sehr nett waren und es viel Spaß mit ihnen gemacht hat. Ich war an der Elektronikstation. Es war cool mit den Kindern Experimente zu machen. Die Kinder haben uns besucht, weil sie im Sommer in die Schule kommen. Darauf freue ich mich.

Dion 3b

Unsere Stadt

Die 2b hat im Religionsunterricht diese Stadt gebaut. So sahen Städte zu Jesu Zeiten aus. Die Häuser standen dicht zusammen, damit es nicht so heiß war. Städte waren mit einer Stadtmauer geschützt.

Es gab keine richtigen Betten, sondern Schlafmatten aus Stroh. Die Menschen konnten auch auf den Dächern der Häuser schlafen.

Zu Jesu Zeiten gingen nur die Jungen in die Schule. Die Mädchen mussten zu Hause bleiben und den Müttern bei der Hausarbeit helfen.

Wasser holten alle Menschen aus den Brunnen, aber die Ärmeren mussten weiter laufen, als die Reichen. Die Krüge mit Wasser wurden auf dem Kopf getragen.

Man hat auf Feuerstellen gekocht.

(Michael)

Unser 1.Schultag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martinus-Schule